Dejan Gavric, Philipp Nickel, Silke Aichhorn

31. Januar 2016, 17 Uhr

Weiden, Max-Reger-Halle

Instrument / Musiker
Flöte

Dejan Gavric

Viola

Philipp Nickel

Harfe

Silke Aichhorn

Komponist / Werk
Arnold Bax
legiac Trio für Flöte, Viola und Harfe
Benjamin Britten
Lacrimae für Viola und Harfe
Maurice Ravel/Carlos Salzedo
Sonatine en Trio
Malcolm Arnold
Duo für Flöte und Viola op. 10
Claude Debussy
„Pour évoquer Pan“ für Flöte und Harfe
„Bruyères" für Flöte und Harfe
Arabesque Nr.1 für Harfe
Syrinx für Flöte solo (1913)
Sonate Trio für Flöte, Viola und Harfe

Eine besonders aparte Besetzung ist am Sonntag, den 31. Januar 2016, um 17.00 Uhr zu hören: Flöte, Viola und Harfe. Wir konnten dazu Musiker gewinnen, die regelmäßig zusammen musizieren. Dejan Gavric, Professor für Flöte und Kammermusik an der Musikhochschule Mainz, Philipp Nickel, Solobratscher am Museumsorchester Frankfurt, und die Harfenistin Silke Aichhorn, eine wahre Botschafterin der Harfe, der es „gelungen ist, binnen weniger Jahre ihr Instrument im Konzertsaal wieder heimischer werden zu lassen“ (FAZ). Zwei Originalwerke für diese rare Besetzung werden erklingen: das Elegiac Trio des Engländers Arnold Bax, ein Werk, in dem Spätromantik und Impressionismus eine interessante Mischung eingehen, und die „Sonate Trio“ von Claude Debussy, eines seiner erlesensten Werke. Ravels edle Sonatine für Klavier erscheint in einer Trio-Bearbeitung von Carlos Salzedo, die Besetzungen Viola/Harfe (Benjamin Britten), Flöte/Viola (Malcolm Arnold), Flöte/Harfe, Flöte solo und Harfe solo (Debussy) runden dieses exquisite Programm ab.

Dr. Harald Roth

 

NT Ticket