Johannes Martin Kränzle, Hilko Dumno

31. Januar 2014, 20 Uhr

Weiden, Max-Reger-Halle

Instrument / Musiker
Bariton

Johannes Martin Kränzle

Klavier

Hilko Dumno

Komponist / Werk
Franz Schubert
Winterreise

Zum Vergleich, vielleicht auch neu sensibilisiert für die Abgründe dieser „schauerlichen Lieder“, haben wir am 31. Januar 2014 die Gelegenheit, Schuberts Winterreise im Original mit Klavierbegleitung zu hören, diesmal mit einem Bariton. Wir konnten dafür  den fabelhaften Sänger Johannes Martin Kränzlegewinnen. Wir kennen ihn von der Oper Frankfurt und von der Bayerischen Staatsoper, wo er mit seiner obertonreichen, focussierten, vorbildlich sprachverständlichen Stimme besonders gebrochene Charaktere darstellt. Es geht ihm dabei nicht primär um vokalen Schönklang sondern um Vielfarbigkeit der Stimme, mit der er auch tiefere Schichten seiner Rollen auszuleuchten vermag. Seine genuine Schauspielkunst steigert noch die Intensität der Darstellung. Ein idealer Winterreise-Sänger, scheint uns. Johannes Martin Kränzle, »Sänger des Jahres 2011“ (Opernwelt), Mitglied der Frankurter Oper, gastierte u.a. in Berlin, München, Mailand, Genf sowie bei den Festspielen in  Glyndbourne und Salzburg.

Mitgestalter am Klavier ist Hilko Dumno. Er studierte Klavier, Kammermusik und Liedgestaltung an den Hochschulen Detmold und Frankfurt. Er war Stipendiat des deutschen Musikrates, der Villa Musica Mainz und der Yehudi-Menuhin-Stiftung. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet Hilko Dumno mit Christoph Prégardien, Christine Schäfer, Hedwig Fassbender und Julia Kleiter. Verschiedene CD- und Rundfunkproduktionen dokumentieren seine künstlerische Tätigkeit.
Hilko Dumno unterrichtet Liedgestaltung an der Hochschule für Musik in Frankfurt.

Dr. Harald Roth