Daedalus Quartett

16. November 2012, 20 Uhr

Weiden, Max-Reger-Halle

Instrument / Musiker
Violine

Min-Young Kim
Matilda Kaul

Viola

Jessica Thompson

Cello

Thomas Kraines

Komponist / Werk
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett F-Dur, KV 590
Fred Lerdahl
3. Streichquartett (2008)
Ludwig van Beethoven
Streichquartett Es-Dur, op. 127

Ein junges Quartett aus New York hat uns 2008 begeistert: das Daedalus Quartet. So war eine Wiedereinladung allgemeiner Wunsch. Am 16. November 2012 werden wir die Musiker erneut zu Gast haben. Von der Carnegie Hall in New York für die Reihe "Rising Stars" der European Concert Hall Organization (ECHO) nominiert, trat das Quartett inzwischen in allen großen Konzertsälen Europas und Amerikas auf. Unser Konzert beginnt mit Mozarts letztem Quartett in F-Dur, KV 590. Es ist das dritte der "preussischen" Quartette, die Mozart dem Cello spielenden Friedrich Wilhelm II. von Preußen gewidmet hat, drei Werke, in denen besonders das Cello mit solistischer Stimmführung bedacht ist. Geschrieben wurde es 1790, im Jahr der Oper "Cosi fan tutte". In seiner überaus raffinierten Faktur ist es erfüllt von herrlicher Musizierlust. Der amerikanische Komponist Fred Lerdahl, geboren 1943, ist Professor für Komposition an der Columbia Universität. Für seine Werke war er bereits mehrfach Finalist beim Pulitzer Musikpreis. Eines seiner dort ausgezeichneten Werke, das 3. Streichquartett, wird an diesem Abend erklingen. Es ist ein farbiges, spannendes Werk, das alle klanglichen Möglichkeiten eines Streichquartetts auslotet. Das Daedalus Quartet hat bei BRIDGE eine faszinierende Aufnahme eingespielt. Beethovens op. 127 ist das erste seiner "späten" Streichquartette, die der völlig ertaubte Komponist kompromisslos ohne Rücksicht auf die spieltechnischen Möglichkeiten und die Hörgewohnheiten seiner Zeit geschrieben hat. Diese außerordentlich anspruchsvolle Werkgruppe stellt auch heute noch gewaltige Anforderungen an Ausführende wie Hörer. Gerade der langsame 2. Satz, ein Variationssatz, gehört zum Bewegendsten, was je für Streichquartett geschrieben wurde.